Grabenräumen

Grabenräumen mit dem Baggerschlepplöffel

Das vorgestellte Verfahren ist eine effektive, ökologisch verträgliche, materialsparende und flexible Möglichkeit Straßenbegleitgräben kostengünstig zu unterhalten oder neu anzulegen.

Effektiv!
Mit nur einem Durchgang werden Graben, Bankett, Dohleneingänge und Einfahrten von Reisig, grasigen Verlandungen, Steinen und Restholz befreit.

Ökologisch verträglich!
Durch Einsatz eines Schürfgefäßes wird der Grabeninhalt inklusive erhaltenswerter Flora und Fauna kontrolliert und schonend abgelegt, ohne Randbepflanzungen zu verschmutzen oder wie bei der Grabenfrästechnik durch rotierende Werkzeuge fein zu verteilen. Kambiumschäden kommen im Gegensatz zur Grabenfrästechnik bei unserem Verfahren nicht vor.

Materialsparend!
Gegenüber dem Reinigungsverfahren von Spitzgräben mit dem Gräder, bei dem der Grabeninhalt über den Weg geschoben wird, kann bei diesem Verfahren der Wegkörper geschont werden. Meist muss bei der Gräderarbeit aufgrund der Verdrückungen im Bereich der Fahrspuren und darin sitzendem Grabeninhalt der größte Teil der verbleibenden Tragschicht (Verschleißschicht) abgeschoben werden, um den Wegkörper sauber zu bekommen. Aufwendige und kostenintensive Grundsanierungen mit hohem Materialeinsatz sind die Folge, wo eigentlich nur eine Grabenreinigung nötig gewesen wäre.

Da nur der Bankettstreifen in den Graben geräumt wird, kann auch auf den Einsatz schwerer Gerätschaften verzichtet werden. Bei regelmäßiger Pflege genügt ein einfaches Planierschild.

Kostensparend!
Problematik: große Wartungsintervalle = verlandete Gräben, verstopfte Rohre an Überfahrten oder Wasserableitungen.
> Erosionsschäden an Fahrbahn und Böschungen!

Unkontrollierte Wasserableitung kann zu Rutschungen und Aufweichungen des Wegkörpers führen.
> teures Schottermaterial wird abgeschwemmt!

Ungefähre Kosten für 1 cm Schotterauftrag:

1 km Grabenreinigungsstrecke x 3 m Fahrbahnbreite = 3000 m² x 1 cm Schotterauftrag = 30 m³ Schottermaterial
30 m³ Schotter x 1,85 to/m³ (spezifisches Gewicht – Schotter) = 55to Schotter
x 12,00€/to = 666,– € Kosten für 1 cm Schotterauftrag

Nur 1 cm Schottermaterial, das nicht aufgetragen werden muss, trägt bereits die Kosten unseres Verfahrens, so dass sich eine regelmäßige Reinigung jährlich nach Beendigung des Einschlages lohnt, da saubere Gräben die oben angesprochenen Probleme, die zur Abschwemmung des Schottermaterials führen, vermeiden.

Flexibel!
durch die 360°-Dreheinrichtung ist ein Arbeiten in allen Richtungen möglich

– Handarbeit wird auf ein Minimum reduziert
– Wasserdurchführungen können auf sowohl auf der Berg- wie auch auf der Talseite freigehalten werden
– Einsätze auch bei wechselnden Untergründen
– kleinere Erdarbeiten bis zum Einbau von Rohren können in einem Arbeitsgang erledigt werden
– Ablage des Aushubmaterials auch auf der Bergseite und auf den Böschungen möglich
– Abtragen der Bankettstreifen auf kürzeren Abschnitten, auch ohne Gräder direkt mit dem Baggerschlepplöffel möglich
– Gefälle (Fließrichtung) des Grabens ist unabhängig vom Weggefälle

Unbenannt - 3Unbenannt - 2